Übersicht

Liegenschaften

SPD und CDU diskutierten Gestaltung des Friedrich-Ebert-Platzes

Blick auf Friedrich-Ebert-Platz In konstruktiver Atmosphäre verliefen die Gespräche von SPD und CDU zu den Fragen einer Attraktivierung von Porz-City und der zukünftigen Gestaltung des Friedrich-Ebert-Platzes. Mit diesen Worten gebinnt eine Pressemitteilung, die vom Vorsitzenden des SPD-Stadtbezirkes Porz/Poll Ingo…

Beirat nimmt seine Arbeit wieder auf

Der Planungsbeirat zum Bau der forensischen Klinik an der Porzer Ringstraße in Ensen-Westhoven hat seine Arbeit wieder aufgenommen. Dies gab die Vorsitzende des Gremiums, Pfarrerin Ingrid Kibilka, in einer Pressemitteilung bekannt, berichtet der KÖLNER STADTANZEIGER in seiner Ausgabe vom 22.02.2007.

Bebauungsplan Linder Kreuz wird offen gelegt

Ein neues Gewerbe­und Industriegebiet soll in Lind entstehen. Nach der Bezirksvertretung hat jetzt auch der Stadtentwicklungsausschuss der Offenlage des Bebauungsplanes zugestimmt, berichtet die KÖLNISCHE RUNDSCHAU (STADTTEILE PORZ 15.02.2007). "Westlich Linder Kreuz" lautet der Arbeitstitel für das Gebiet zwischen Frankfurter Straße…

Gastronomie und größere Läden

De Porzer SPD hat auf einer Pressekonferenz ein weiteres Konzept zum Erhalt des Marktplatzes und zur Aufwertung der Fußgängerzone Bahnhofstraße vorgestellt. Im Wesentlichen sieht der Plan, so die KÖLNISCHE RUNDSCHAU in ihrer Lokalausgabe Stadtteile vom 21.12.2006, die Bebauung des Marktplatzes…

Gegenentwurf zum Markthallen-Konzept

In die Diskussion um eine Bebauung des Porzer Marktplatzes und die Weiterentwicklung der Porzer Innenstadt ist wieder Bewegung gekommen. Die Gemeinnützige Wohnungsbaugenossenschaft Porz (Gewog) möchte auf der Westseite des Platzes ein vier- bis fünfgeschossiges Wohn- und Geschäftshaus errichten. Die SPD…

Heftige Kritik an der Landesregierung

Heftige Kritik hat der Planungsbeirat der Forensischen Klinik in Porz an der Landesregierung geübt und in seiner jüngsten Sitzung mehrheitlich beschlossen, die Arbeit bis auf weiteres ruhen zu lassen. Dies berichtet die KÖLNISCHE RUNDSCHAU in ihrer Lokalausgabe "Stadtteile" vom 08.12.2006."Jetzt…

„Es ist das Fremde, das Angst macht“

Die Moschee-Veranstaltung der Reihe "SPD im Gespräch" fand ein großes Echo in der Porzer Presse. Der Abend hat vor allem eines gezeigt: Diskussionsbedarf war – und ist – reichlich vorhanden, schreibt die KÖLNISCHE RUNDSCHAU in ihrem Lokalteil Porz vom 23.08.2006.Nicht…

„Wir wollen den Marktplatz behalten“

Willi Stadoll: Platzcharakter muss erhalten bleiben Tosender und langanhaltender Beifall im vollbesetzten Saal im Dechant-Scheben-Haus: "Wir wollen, dass der Marktplatz bleibt", forderte ein Marktbeschicker gleich zu Beginn der Diskussion beim Forum der Innenstadtgemeinschaft (ISG) zur Gestaltung des Friedrich-Ebert-Platzes mit…

SPD-Arbeitskreis: CDU sieht Marktplatz als Baugrundstück

SPD-Arbeitskereis "Stadtentwicklung: von links Fabian Heltzer, Karl-Heinz Pepke, Michael Frenzel, Mike Esser, Esther Frenzel Noch ist der Blick auf den Porzer Marktplatz frei. Doch wenn die Pläne des Bezirksbürgermeisters Horst Krämer (CDU) verwirklicht werden, ist vom Porzer Marktplatz nichts…

Krankenhaus will Wohnungen bauen

Bebauungspläne spielen derzeit in der Porzer Kommunalpolitik eine große Rolle. Jetzt ist das Krankenhaus Porz ins Scheinwerferlicht gerückt. Nach einem Bericht von PORZ AKTUELL (15.03.2006) plant das Krankenhaus, auf seinem Real Wohnungen zu bauen, um Geld für dringende Investitionen zu…

Kein Geld für den großen Wurf

Die Gestaltung von Porzity war Thema eines Gesprächs, das Stadtentwicklungsdezernent Bernd Streitberger mit den Porzer Bezirksvertretern geführt hat. Laut KÖLNER STADTANZEIGER vom 9.03.2006 (Lokalteil Porz) bestätigte Streitberger: "Es stimmt, dass Porz zur Abrundung seiner Entwicklung einen planerischen Rahmen braucht, doch…

Bürger betreiben den Engelshof

Engelshof Auf Grund vertraglicher Gestaltung und zur Entlastung des Haushaltes sollte die Bewirtschaftung des Engelshofs von dem Engelshof e.V. übernommen werden. Im Rahmen dieses Vertrages sollten dann Risiken an den Verein bei Festschreibung des jährlichen Zuschusses mit übertragen werden,…

Cross-Border-Leasing vor dem Ende?

Verpachtet und wieder geleast: Kölner Messe Die umstrittenen Cross-Border-Leasing-Geschäfte deutscher Kommunen mit US-amerikanischen Investoren werden offenbar vom amerikanischen Gesetzgeber unterbunden. Das berichtet der Kölner Stadt-Anzeiger in seiner Online-Ausgabe vom 6. Juli: Die Geldquelle in den USA droht zu versiegen…

Standort für Frische-Logistikzentrum

Ratsfrau Christa Becker Christa Becker für die SPD-Ratsfraktion in der Ratssitzung am 24.06.04: Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,meine Damen und Herren, Die Notwendigkeit der Planungen eines Frische- und Logistikzentrums Köln ergibt sich aus der inzwischen nahezu unzumutbaren Situation des…

Keine Windräder in Langel

Zündorf/Langel – Die Pläne eines privaten Investors zum Bau einer Windkraftanlage zwischen Zündort und Langel können demnächst wohl endgültig zu den Akten gelegt werden. Ein städtebauliches Planungskonzept, dessen vorrangiges Ziel es ist, den bei den Anwohnern äußerst umstrittenen Bau der…

US-Steuerbeamte prüfen Cross-Border-Leasing in NRW

Auf die umstrittenen Geschäfte mit kommunalem Eigentum im Rahmen des Cross-Border-Leasings sind jetzt auch amerikanische Steuerfahnder aufmerksam geworden. An Hand eines geplanten Geschäfts in St. Augustin überprüfen die Beamten die Vereinbarkeit solcher Transaktionen mit amerikanischem Recht. Das berichtet der Kölner…

Porz-City, fix und fertig?

Der Vorstand des SPD-Ortsvereins Porz-Mitte, Zündorf, Langel lädt etwa dreimal im Jahr die Bürgerinnen und Bürger zu einer Diskussionsrunde unter dem Titel "SPD im Gespräch" ein. Die Veranstaltungen finden wechselweise in Porz-Mitte, Zündorf und Langel statt. Die ersten beiden Gesprächsrunden…

Zündorf Süd: Die Bagger rollen

23 Linden der Bebauung geopfertVon Sven Hammann 50 Zentimeter Höhenunterschied im Gelände bedeuteten für 23 kräftige Linden das Ende: Sie wurden gefällt, damit der erste Teil des Neubaugebiets "Zündorf-Süd" einfacher erschlossen werden kann. Zündorf – Die Baumreihe an der…

Cross-Border-Leasing in Köln

Cross-Border-Leasing und kein Ende. Die Kölner Verwaltung scheint der Verlockung vermeintlich schnell verdienten Geldes immer weniger widerstehen zu können. Das berichtet die taz Köln in ihrer Online-Ausgabe vom 17. Juli: Poker um das letzte Gleis Stadtverwaltung will erneut Cross-Border-Leasing…