Lutz Tempel

Ich freue mich darüber, zu einer menschengerechten und nachhaltigen Politik beitragen zu können, die natürlich nicht möglich ist ohne Chancengleichheit und Toleranz. Ganz besonders müssen wir gemeinsam dazu in die Bildung aller Menschen investieren. Politik mache ich daher nicht für mich sondern hauptsächlich für die Zukunft Ihrer und meiner Kinder.

Daneben möchte ich mich dafür einsetzen, dass die Kölner Politik wieder mehr für die Außenbezirke tut und nicht nur für die Innenstadt wie in den letzten Jahren. Das gesamte Rechtsrheinische und besonders Porz wurden viel zu lange vernachlässigt. Hier möchte ich ansetzen und unsere im Wahlprogramm definierten Ziele erreichen, getreu nach dem Motto: „Et weet Zick für de Schäl Sick“.

Bereits mein Elternhaus war sozialdemokratisch geprägt. Ich selbst bin am 29. September 1985 nach Abschluss meines Studiums in die SPD eingetreten. Seit meinem Umzug nach Zündorf Ende 1989 arbeite ich im örtlichen Ortsvereinsvorstand mit, dem ich seit 1993 angehöre und dessen Vorsitzender ich 1999 erstmals wurde. Seit dem 14. November 2005 bin ich darüber hinaus ehrenamtlicher Geschäftsführer des Stadtbezirks Porz/Poll.

Nach meinem Abschluss zum Diplom-Bauingenieur war ich zunächst Assistent an der RWTH Aachen und habe parallel dazu teilgenommen an dem damals neu gegründeten Aufbaustudium Umweltschutz. Aufgewachsen bin ich in Brück und lebe nun mit meiner Frau Claudia und unseren drei Kindern in Zündorf nahe der Groov. Ich liebe diesen Stadtteil und engagiere mich daher nicht nur politisch für ihn. Ich bin Mitglied in mehreren Vereinen und Institutionen und dort zum Teil ehrenamtlich tätig.

Mein liebstes Hobby neben der Politik ist der Sport, insbesondere der Engadiner Skimarathon, an dem ich über viele Jahre jährlich teilgenommen habe, und der Köln-Marathon. Hinzu kommen Tennis und Schwimmen. Ein Auto nutze ich selten, ich organisiere fast alles – auch beruflich – mit einem meiner beiden Fahrräder sowie Bus und Bahn. Viele glauben das nicht, aber es geht – wenn man will.

Lebenslauf

12.04.1959
Geboren in Bensberg, Aufgewachsen in Brück

Juni 1978
Abitur am Deutzer Gymnasium Schaurtestraße

Herbst 1983
Abschluß des Bauingenieurstudiums als Diplom-Ingeníeur

Februar 1984 – April 1986
Wissenschaftl. Angestellter am Institut für Baukonstruktionen der RWTH Aachen

Februar 1984 – April 1986
Aufbaustudium zum Wirtschaftsingenieur

Mai 1986 – Mai 1999
Bilfinger Berger AG, zuletzt Oberbauleiter in der NL Tiefbau, Köln

Juni 1999 – Dezember 2004
Stadt Köln, Abteilungsleiter Neubau im Amt für Brücken und Stadtbahnbau sowie städtischer Projektleiter Nord-Süd Stadtbahn Köln

Januar 2005 – September 2007
Kölner Verkehrs-Betriebe AG, Leiter Bauabwicklung Nord-Süd Stadtbahn Köln

seit Oktober 2007
Pirlet & Partner Ingenieurgesellschaft mbH, Gesellschafter und Prokurist