Home
SPD Porz/Poll
SPD-Bezirksfraktion
Termine und Presse
Europa-, Landtags- und Bundestagsabgeordnete
Ansprechpartner vor Ort
Sei dabei
Kontakt
Newsletter der SPD Porz
Immer frisch. Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein. Wir informieren Sie gerne.


Details

Impressionen
www.porzspd.de
Willkommen
WIR MACHEN FÜR SIE POLITIK VOR ORT

Wir, die Mitglieder der SPD im Rat der Stadt Köln und der Bezirksvertretung Porz, brauchen auch Ihre Anregungen, um Sie vor Ort unterstützen zu können.
Bitte melden Sie sich bei uns oder im Bürgerbüro der SPD in Porz. Wir freuen uns auf Sie!



Dokumente:
Kommunalwahlprogramm PorzSPD 2014

Kommunalwahlprogramm KölnSPD 2014

Meldung:
Porz, 24. November 2016
Antrag auf Einrichtung von Skater-Anlagen in Porz
SPD bringt Skateparks auf die Tagesordnung der Bezirksvertretung
Andreas Weidner
Die SPD hat eine Diskussion um zwei Standorte für Skateparks in Porz in die Bezirksvertretung eingebracht. Bezirksvertreter Andreas Weidner beantragte die Einrichtung einer Bahn zwischen Finkenberg und Gremberghoven: „Der Standort in der Parkanlage zwischen Steinstraße, Stresemannstraße und Humboldtstraße ist aufgrund seiner Lage als Schnittstelle ein idealer Standort. Zudem wäre er kein Novum: Bereits mit der Errichtung des Stadtteils Finkenberg in den 1960er Jahren wurde hier eine Rollschuhbahn errichtet, die leider in den 80ern verfallen war und in den 90ern aufgrund von Unfallgefahr ersatzlos abgebaut wurde. Die Reste sind heute noch erkennbar. Aufgrund der Lage wären auch keine Probleme durch Lärm zu erwarten.“
Weiter ...
Meldung:
Christoph Weitzel mit Eltern Kita Hermann-Löns-Straße
Elsdorf, 22. November 2016
Verkehrssicherheit an der Kita Hermann-Löns-Straße nicht gewährleistet
Eltern und Politik schlagen Alarm
Bezirksvertreter Christoph Weitzel
Einig sind sich alle: Der derzeitige Zustand im Bereich der Kindertagesstätte Her-mann-Löns-Straße in Elsdorf ist nicht tragbar. Die Längsseite des Gebäudes verläuft entlang der viel und schnell befahrenen Frankfurter Straße. Eine Absicherung, beispielsweise in Form eines Anprallschutzes, existiert jedoch nicht.

Die Verwaltung teilte auf Anfrage der SPD-Fraktion von Juni 2015 mit, dass die Holzkonstruktion des Gebäudes grundsätzlich stabiler sei als Mauerwerk. Jedoch würde bei einem Aufprall eines Fahrzeuges die direkt betroffene Wand eventuell nicht standhalten. Hinter dieser liegen jedoch Räumlichkeiten, in denen sich zumindest zeitweise Kinder aufhalten. „Nach dieser Mitteilung war für uns klar, dass an dieser Stelle sofort etwas geschehen muss. Wir haben daher umgehend einen entsprechenden Antrag eingebracht, der auch einstimmig beschlossen wurde“, sagte SPD-Bezirksvertreter Christoph Weitzel, der sich auf Bitten besorgter Eltern der Angelegenheit angenommen hat.

Weiter ...
Meldung:
Köln-Poll, 29. Oktober 2016
Pferdewiese bleibt Pferdewiese
Keine Flüchtlingsunterkunft auf dem Grundstück an der Rolshover Straße in Poll
Frank Schneider, MdR
Aufatmen in Poll: Das städtische Grundstück an der Rolshover Straße wird nicht bebaut. Die Prüfung der Stadtverwaltung, ob hier eine Unterkunft für Geflüchtete entstehen kann, fiel negativ aus. Ursprünglich hatte die Stadtverwaltung geplant, auf dem Grundstück eine Leichtbauhalle zur Unterbringung von rund 400 Flüchtlingen zu errichten.
Weiter ...
Meldung:
Poll, 21. Oktober 2016
Bauarbeiten gestartet: 57 neue Parkplätze entstehen an der Alfred-Schütte-Allee
SPD-Antrag wird umgesetzt
Dr. Simon Bujanowski
Der Ausbau hat begonnen: An der Alfred-Schütte-Allee in Poll laufen seit dieser Woche die Bauarbeiten für die neuen Parkplätze. Auf dem derzeit unbefestigten Seitenstreifen sowie auf dem Gehweg vor der Firma Schütte entstehen in zwei Bauabschnitten insgesamt 57 neue Parkplätze, die den Besuchern der Poller Wiesen ab 2017 zur Verfügung stehen. SPD-Fraktionsvorsitzender Dr. Simon Bujanowski zeigte sich erfreut.
Weiter ...
Meldung:
Köln-Poll, 20. Oktober 2016
Infrastruktur spricht gegen Ikea in Poll
Ungelöste Verkehrsprobleme und Gefahren für das ortszentrum
Simon Bujanowski
Die Sozialdemokraten im Stadtbezirk Porz/Poll äußern große Skepsis gegenüber der Ansiedlung eines großen Ikea-Marktes in Stadtteil Poll. Sie erwarten starke verkehrliche Probleme und befürchten eine nachhaltige Schädigung des vorhandenen Ortszentrums an der Siegburger Straße.
Dazu der Vorsitzende der SPD-Fraktion in der Bezirksvertretung Porz, Dr. Simon Bujanowski: „So nachvollziehbar auch der Wunsch des schwedischen Möbelmarktes nach einer weiteren Filiale in Köln auch sein mag, die verkehrlichen Auswirkungen sind nicht beherrschbar. Wenn Ikea wie vorgesehen 2.500 m² Randsortiment anbietet, sprich auch Angebote wie Cafés, Bäckereien und Schlüsseldienste, stirbt das Ortszentrum an der Siegburger Straße.“

Weiter ...
Meldung:
Der alte Leinpfad in Westhoven
Westhoven, 14. Oktober 2016
Mehr Licht auf dem Leinpfad
Beleuchtung in der Westhovener Aue wird endlich durchgehend ausgebaut
Radfahrer, Jogger und „Spätheimkehrer“ wissen sie zu schätzen, die Beleuchtung des Leinpfads im Bereich des ehemaligen Kasernengeländes in Westhoven. Doch seit ein Abschnitt des Fuß- und Radwegs vor einigen Jahren begradigt wurde, fehlte auf dem neuen etwa 150 m langen Abschnitt das Licht in den Abend- und Nachtstunden. Beleuchtet war stattdessen der Umweg, den aber niemand mehr benutzte.


Weiter ...
Pressemitteilung:
Porz, 07. Oktober 2016
Bezirksvertretung behandelte Nahverkehrsplan
SPD fordert Verbesserungen beim Nah- und Regionalverkehr
Dr. Simon Bujanowski
In ihrer letzten Sitzung hat die Bezirksvertretung Porz den neuen Nahverkehrsplan für die Stadt Köln diskutiert und diesem mit Ergänzungen einstimmig zugestimmt. Der SPD-Fraktionsvorsitzende Dr. Simon Bujanowski sagt dazu: „Es ist dringend an der Zeit, einen neuen Plan für die nächsten Jahre zu verabschieden, auch wenn von seinem zwölf Jahre alten Vorläufer noch längst nicht alles umgesetzt wurde. Eine Aktualisierung ist trotzdem erforderlich, um die geänderten Mobilitätsbedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger zu berücksichtigen.“
Weiter ...
Pressemitteilung:
KVB-Chef Jürgen Fenske beim Poller SPD-Bürgerdialog
Poll, 30. September 2016
Verlegung der Linie 7 wird geprüft
SPD-Bürgerdialog mit Jürgen Fenske bringt kreative Ideen für den Bus- und Bahnverkehr in Poll hervor
Frank Schneider und Simon Bujanowski
Eine spannende und engagierte Diskussion entwickelte sich gestern Abend im Poller Haus beim SPD-Bürgerdialog mit Jürgen Fenske. Der KVB-Chef gab kenntnisreichen Einblick in die Herausforderungen für den Bus- und Bahnverkehr in Köln. Für Poll stellte er interessante Neuerungen in Aussicht. Im Zentrum des Abends standen eine mögliche Verlegung der Linie 7, eine neue rechtsrheinische Buslinie sowie die denkbare Anbindung des Wohngebiets „In der Kreuzau“ über einen Minibus. Auch die S-Bahn war Thema.
Weiter ...
Meldung:
Gremberghoven, 21. September 2016
Sicherung an den Alberti-Seen in Gremberghoven
SPD beantragt Freizeitgebiet - CDU und Grüne schieben Sicherung auf die lange Bank
Andreas Weidner
Die SPD-Fraktion stellte zur letzten Sitzung der Bezirksvertretung einen zweistufigen Antrag zu den Kiesbaggerseen Gremberghoven. Nach Vorstellung der Sozialdemokraten soll dieses langfristig renaturiert und in ein Naherholungs- und Freizeitgebiet umgewandelt werden. Kurzfristig besteht jedoch erhöhter Sicherungsbedarf, bereits mehrfach hat es schwere Unfälle gegeben. Daher ist das Gelände kurzfristig einzuzäunen und mit einer verbesserten Beschilderung zu versehen, die auf die Gefahren hinweist.


Weiter ...
Meldung:
Wahnheide, 19. September 2016
Kreuzungsbereich Guntherstraße/Heidestraße bleibt für Radfahrer gefährlich
CDU verhindert sichere Radwegeführung nach tödlichem Unfall
Bezirksvertreter Christoph Weitzel
Zur jüngsten Sitzung der Bezirksvertretung Porz legte die Verwaltung einen Vorschlag zur Neugestaltung der Radwegeführung im Kreuzungsbereich Guntherstra-ße/Heidestraße vor. Diesen hatte die Bezirksvertretung im Grundsatz bereits am 02.06.2015 beschlossen, nun sollten noch leichte Modifikationen vorgenommen werden. „Der Grundsatz des Vorschlags ist nach wie vor richtig: Der Fahrradweg soll in Höhe der Tankstelle auf die Heidestraße geführt werden. So könnten auch nach Expertenmeinung der ADFC-Vertreter die Radfahrer deutlich besser wahrgenommen werden und somit sicherer fahren“, sagt SPD-Bezirksvertreter Christoph Weitzel. Die CDU-Fraktion brachte jedoch überraschend einen Änderungsantrag ein.
Weiter ...
Meldung:
Porz, 16. September 2016
Beirat für die Neugestaltung der Porzer Mitte
SPD-Kompromissvorschlag für mehr Bürgerbeteiligung scheitert in der Bezirksvertretung
Dr. Simon Bujanowski
In ihrer gestrigen Sitzung beschlossen die Porzer Bezirksvertreter einen Beirat, der die Entwicklung der Porzer Mitte um das Hertie-Gebäude und die Umsetzung des Entwicklungskonzepts Porz-Mitte begleiten soll. Keine Mehrheit fand der Kompromissvorschlag der SPD-Fraktion, zugunsten von mehr Bürgerbeteiligung auf die Vertreter des Stadtrates im Beirat zu verzichten.

Dr. Simon Bujanowski, SPD-Fraktionsvorsitzender, erläutert: „Die Neugestaltung der Porzer Mitte ist derzeit mit Abstand das wichtigste Projekt der Bezirksvertretung Porz. Das Ergebnis wird das Gesicht von Porz jahrzehntelang bestimmen. Deshalb ist es von zentraler Bedeutung, dass die Porzerinnen und Porzer ihre Ideen in den Prozess einbringen können. Hierzu haben wir einen ausgewogenen Kompromissvorschlag vorgelegt.“


Weiter ...
Meldung:
Poll, 13. September 2016
SPD-Bürgerdialog mit KVB-Chef Jürgen Fenske
Neue Konzepte Bus- und Bahnlinien in Poll
Dr. Simon Bujanowski
Die SPD Poll-Ensen-Westhoven setzt die Reihe „Bürgerdialog“ in diesem Herbst fort. Dazu lädt sie herzlich ein zu einer offenen Veranstaltung zum Thema öffentlicher Personennahverkehr mit dem Vorstandssprecher der Kölner Verkehrsbetriebe (KVB), Jürgen Fenske. Der SPD-Ortsverein lädt hierzu am Donnerstag, den 29. September 2016, um 19.00 Uhr in die Gaststätte „Poller Haus“ auf der Siegburger Straße 371 ein.
Weiter ...
Meldung:
Westhoven, 13. Mai 2016
Helenenstraße in Westhoven für Radfahrer jetzt in beide Fahrtrichtungen geöffnet
„Kleines Schild mit großer Entstehungsgeschichte“
Simon Bujanowski
Vom „Ende einer Verwaltungsodyssee“ spricht der Vorsitzende der Porzer SPD-Bezirksfraktion, Dr. Simon Bujanowski. Um eine direkte Radwegverbindung von der Kölner Straße in die Wohnsiedlung Am Westhover Berg und Ingeborgstraße zu schaffen, beschlossen die Porzer Stadteilpolitiker Anfang 2013, die Einbahnstraße Helenenstraße für den Radverkehr auch in Gegenrichtung zu öffnen. Die Verwaltung sollte das „Spardosenschild“ an der Ecke Kölner Straße durch den Zusatz „Radfahrer frei“ ergänzen.

„Wir dachten, das sei kein ‚Staatsakt‘."

Weiter ...
zum Seitenanfang
Copyright 2016 SPD-Stadtbezirk Köln-Porz/Poll. Realisiert mit nrwspd.net. Alle Rechte vorbehalten. All rights reserved. RSS-Feed. Impressum
Home
SPD Porz/Poll
SPD-Bezirksfraktion
Termine und Presse
Europa-, Landtags- und Bundestagsabgeordnete
Ansprechpartner vor Ort
Sei dabei
Kontakt

Ihr Landtagsabgeordneter

Termine
17. Dezember 2016
Weihnachtsaktion OV Porz-Südost

11. Januar 2017
Vorstandssitzung OV Porz-Südost

14. Januar 2017
Neujahrsfeier mit Jubilarenehrung OV Porz-Südost
Ort: Köln

23. Januar 2017
Fraktionssitzung
Ort: Köln-Porz

03. Februar 2017
Fraktionssitzung
Ort: Köln-Porz

07. Februar 2017
Vorstandssitzung OV Porz-Südost
Ort: Köln

07. Februar 2017
Mitgliederversammlung OV Porz-Südost
Ort: Köln

09. Februar 2017
Sitzung der Bezirksvertretung Porz
Ort: Köln-Porz

25. Februar 2017
OV Porz-Südost beim Wahner Zooch

09. März 2017
Vorstandssitzung OV Porz-Südost

Weitere Termine